Presseinformation vom 29.01.2021

Mental Health Seminare & Retreats

Digital Detox gegen Zoom Fatigue und Digitale Erschöpfung

Das Smartphone einfach mal ausschalten, aus den sozialen Medien ausloggen, das Tablet in die Schublade legen – das fällt uns gerade sehr schwer. Und wo früher ein Meeting nach dem anderen im Kalender stand, reiht sich seit Monaten eine Videokonferenz an die andere. Oft fallen Pausen weg, denn im Home-Office muss ich ja nicht zum Meeting-Raum, sondern klicke mich in die nächste virtuelle Konferenz. Besonders während der Zeit von Social Distancing waren wir glücklich darüber, virtuell miteinander verbunden zu sein und via Zoom & Co. miteinander kommunizieren zu können. Doch mittlerweile macht sich auch eine digitale Erschöpfung breit, bedingt durch einen Information-Overflow und ständiger Erreichbarkeit. Ob und wann diese Angewohnheit zur Belastung werden kann, ist dabei individuell unterschiedlich. Fest steht, dass es mittlerweile vielen Menschen schwerfällt, auch nur für kurze Zeit auf das Smartphone uns digitale Medien zu verzichten und so machen sich Zoom-Fatigue oder Digitale Erschöpfungserscheinungen in allen Altersgruppen breit.

Digitalisierung, Home-Office, virtuelle Konferenzen und Meetings führen gerade dazu bei, dass Nutzern immer mehr an Ermüdungs- und Erschöpfungssymptomen leiden. Daher ist es gerade jetzt so wichtig, gesund zu bleiben und seinen Energiespeicher regelmäßig aufzutanken. „Zoom-Fatigue“ beschreibt die Müdigkeit oder gar Erschöpfung, die sich nach zahlreichen virtuellen Meetings am Tag und in der Woche einstellt – eine Arbeitswirklichkeit, die angesichts der Corona-Krise für viele Beschäftigte seit nunmehr zehn Monaten zum beruflichen Alltag gehört.

Das IBE (Institut für Beschäftigung und Employability) hat sich mit dem Phänomen „Zoom-Fatigue“ beschäftigt und im Januar 2021 eine neue Studie veröffentlicht. Die Untersuchung zeigt: Die Befragten, die „Zoom-Fatigue“ spüren, nehmen eine Erhöhung des Erschöpfungszustandes seit dem letzten Jahr wahr. Die zentralen Merkmale von „Zoom-Fatigue“ werden vor allem in der „Reduktion von Konzentration“, „Ungeduld“, „Genervt sein“ sichtbar. Strategien gegen eine digitale Ermüdung und der Wiedererlangung einer mentalen Balance bietet Ulrike Stöckle in ihren Retreats, Seminaren und Coachings an. Sie ist Digital-Detox-Pionierin und organisierte 2014 die ersten Digital Detox Camps und Seminare in Deutschland und Europa. Ihre Expertise ist ebenso gefragt in international agierenden Unternehmen, als auch von Einzelpersonen, Gesundheitsmanagern, New-Work- und HR-Spezialisten.

„Nach einer großen Euphorie, wie schnell digitale Prozesse und Kommunikation innerhalb eines Unternehmens krisenbedingt adaptiert werden können, gewinnt die digitale Erschöpfung immer mehr an Terrain. Um sich für die weiteren Entwicklungen im Berufsleben wie auch im privaten Bereich stark zu machen, empfehlen wir Resilienz durch eine gestärkte mentale Gesundheit“, erklärt Ulrike Stöckle, Geschäftsführerin von The Digital Detox. Hinter dem Ausdruck „Mentale Gesundheit“ verbergen sich viele unterschiedliche Aspekte und ist mehr als die Abwesenheit psychischer Beeinträchtigungen wie Schlafstörungen, Gereiztheit, Burnout oder Depressionen. Mentale Gesundheit schließt auch positive Aspekte ein, wie das Wohlbefinden, die Arbeitszufriedenheit, individuelle und arbeitsbezogene Ressourcen und ist eine entscheidende Voraussetzung für die Teilhabe am Arbeits- sowie ein gelingendes Privatleben. In unseren Digital Detox & Mental Health Retreats bekommen die Teilnehmer die notwendige Ruhe, sich wieder voll und ohne unnötige Unterbrechungen auf sich zu konzentrieren. So lassen sich mit Hilfe unterschiedlicher Techniken und Tools wieder neue Wünsche und Ziele definieren, die einen positiven Effekt sowohl auf die mentale als auch auf die körperliche Gesundheit haben“, erklärt Ulrike Stöckle.

„Retreat“ bedeutet Rückzug und genau darum geht es bei den Digital Detox & Mental Health Retreats. In diesem Kurzurlaub lassen die Teilnehmer ihren Alltag hinter sich, bekommen den Kopf wieder frei, tanken neue Kraft und bringen Körper, Geist und Seele wieder in Einklang. Ein Retreat kann entweder der Start in eine bewusste, gesunde Lebensweise sein oder die Teilnehmer auf ein neues Level bringen. Das Grundkonzept der Retreats besteht aus einem Paket, das gesunde Ernährung, Achtsamkeitsübungen, Yoga, Entspannung, Naturerlebnisse wie Waldbaden und Digital Detox beinhaltet. Die diesjährigen Retreats sind nach den vier Jahreszeiten ausgerichtet und sind nach dem Re-Start-your-Life-Prinzip aufgebaut. Es empfiehlt sich alle Kurse nacheinander zu besuchen, Interessierte können jedoch auch einzelne Termine buchen oder online-Kurse belegen. Als Kurzeinstieg empfehlen sich auch die monatlich stattfindenden Tagesseminare mit einem Kurzprogramm.


Info

Digital Detox & Mental Health Retreats, Azuria Center Kappelrodeck, Schwarzwald

26. bis 28. Februar 2021
30. April bis 2. Mai 2021
18. bis 20. Juni 2021
1. bis 3. Oktober 2021

Termine Tagesseminare
in Baden-Baden:

Freitag, 26. März 2021
Freitag, 23. April 2021
Freitag, 28. Mai 2021
Freitag, 27. August 2021
Freitag, 29. Oktober 2021
Freitag, 26. November 2021
Freitag, 17. Dezember 2021

Weitere Informationen, Programmablauf und Anmeldung unter https://www.thedigitaldetox.de/digital-detox-termine/

Für journalistische Recherchezwecke steht eine begrenzte Anzahl an Seminarplätzen zur Verfügung.

Kontakt:

Agentur für nachhaltige Kommunikation
The Digital Detox Deutschland

Stephanienstraße 4
76530 Baden-Baden
Telefon +49 (0)170 5873821
E-Mail info@nachhaltig-kommunizieren.com


Bei Abdruck senden Sie uns bitte ein Belegexemplar an folgende Adresse:

Agentur für nachhaltige Kommunikation
Ulrike Stöckle
Stephanienstraße 4
76530 Baden-Baden

Telefon +49 7221 4037595
Mobil +49 170 5873821

E-Mail info@nachhaltig-kommunizieren.com
Internet www.nachhaltig-kommunizieren.com